Freitag, 9. Oktober 2015

Freitags ist es fertig - oder " finished at friday"

Angefangen und beendet in einer Woche - super, wenn es läuft, dann läufts.( geht auch mal positiv ;-)
Ich hab eine zweite Tasche von V&Co Weekend sewing essentials genäht. Während ich meine Erste ( schaust du hier ;-) nicht mehr von der Schulter bekomme, habe ich überlegt, wie die wohl aus alten Jeans aussieht.....

This week I started and finished my second bag from " weekend sewing essentials "from V&Co. While I was "  wearing " my First ( take a look here). I started thinking, how it looks, if I sew it from old Jeans?


Aloha, heute weiß ich`s. Und sie sieht super aus, seht selbst. Und weil ich mich freue, das die Kontraste auf dem Jeans so toll rüberkommen geht es auch zum Freutag.

Yeah! I know today how it Looks, and it Looks greate.

Natürlich hat die riesige Tasche auch eine kleine Schwester bekommen. Es ist die kleine Zipper Pouch von der Caravan tote von Noodlehead. ( Ich liebe es )


Further  I finished the " Little sister " of my big  bag. It's a pattern from Noodlehead (I realy Love it ).


Ein kleines Scrap Projekt darf in der Woche auch nicht fehlen. Also das wunderbare Nadelkissen mit Taschen für alle Notwendigkeiten aus Anna Grahams  ( alias Noodlehead ) neuem Buch. Ich finde es eignet sich als tolles Geschenk für Nähstarter/innen ;-)


And a Little scrapy projekt, this cute and awsome pincushion from Anna Grahams new book. I think it is a nice present for start up sewists ;-)

XOXO
Yours Stöckeline

Ein tolles Herbstwochenende wünscht Euch die Stöckeline

linked by freutag
               Taschen und Täschchen
               finish it up friday
               oh scrap
              TGIFF
              fabric frenzy friday
              can I get a whoopwhoop

Donnerstag, 8. Oktober 2015

Nochmal RUMs gehabt

Diese Woche hatte es in sich. Ich wollte etwas für den Creadienstag nähen, aber inclusive Fotos, etc. war es dann schon nicht mehr Dienstag. :-(  - OK, dann eben nächsten Dienstag.

Dann war klar, um mich rum trägt nahezu jeder einen Poncho, also brauche ich wohl auch einen.        ( Anmerkung der Redaktion: bisher fand ich die eigentlich eher unpraktisch - durch Bewegung der Arme hängt der immer am Hals  ;-)

Aber gut passt ja auch zum MMM und ist schnell genäht.

Der geneigte Leser ahnt es schon, genau: bevor ich mit Nähen angefangen hatte war der Mittwoch rum.


Also zum Donnerstag!
Heute war mir das Glück hold. Ich habe um 9:50h angefangen und war - unglaublich - 40 Minuten später fertig.

Jetzt mußte ich nur noch auf einen Fotografen warten. Fotos bearbeiten, ich hatte das Ziel schon vor Augen!! Aber der normale Familienwahnsinn Alltag schlug zu, hier noch, dort noch, alle Hunger, etc..... Jetzt ist endlich Ruhe und ich komme vorwärts.


Beim Nähen ist mir natürlich ein Fehler unterlaufen, ich habe den Kragen verkehrtherum angenäht. Die Naht war außen. Aus der Not das mit der Tugend gemacht und alle anderen Nähte mit der Cover von links genäht. Gefällt mir ganz gut.


Die Länge finde ich genau richtig, allein die Ärmellösung, ( ich hätte lieber der Poncho ginge nur bis zum Ellenbogen ) aber dann wird der Poncho ja auch insgesamt kürzer, oder habe ich da jetzt einen Denkfehler?

Alles in allem doch ein gutes Ende und weil es MEIN Poncho ist geht es ab damit zum RUMs.



Heute kamen auch noch meine neuen Sneakers an, Fair trade , an dieser Stelle mal ein dickes Danke an Susanne von mamimade für ihre Kampagne :This is not OK . Aufklärung tut gut. Und die Sneakers hab ich schon den ganzen Tag an, und es läuft sich super.


Bis zum nächsten Mal, dann wieder kürzer, versprochen ;-)

Liebe Grüße von der Stöckeline

Stoff: dünnes, weiches und leichtes Merinostrick vom örtlichen Stoffdealer
Schnitt: Free aus den Weiten des WWW.