Dienstag, 24. November 2015

Jute statt Plastik

Verlinkt beim Creadienstag, Meertjes und Taschen und Täschchen.

Oh ja, ich versuche Plastiktüten zu vermeiden. Es funktioniert auch immer besser, selbst den Nachwuchs höre ich beim Shoppen immer öfter sagen: Nein Danke ich brauche keine Tüte, ich habe eine Tasche dabei.

Na prima, Herz was willste mehr!!!

Selbst bei Spontaneinkäufen sind wir mittlerweile gewappnet.
Im Auto befindet sich immer ein kleines Arsenal an Einkaufstaschen. ( Gleich soviel weil die Erfahrung gezeigt hat, das nach dem Einkauf die geleerten Taschen den Weg ins Auto nicht ganz so schnell zurück finden ;-)

Noch mehr Spaß haben wir beim Plastiktütenvermeiden seit ich unsere Einkaufstaschen selber nähe. ( Nicht erst seit heute, aber sie werden einfach immer besser und ansprechender - das hebt die Akzeptanz der Familienmitglieder  ;-)


Inspiriert von vielen im WWW und auf der Strasse gesehenen, hab ich "unsere" nach den familiären Bedürfnissen im hause Stöckeline ausgestattet.
( Naja, soviel Unterschiede gibt es glaube ich nicht: umlaufendes Gurtband zur Stabilisierung, Außentasche, kleine Innentasche, großes Fassungsvermögen, aber so, das man es noch tragen kann, gefällige Optik. ;-)


Sie wird tatsächlich gerne benutzt ( mittlerweile haben wir schon vier ) und ist auch schon auf ihr Belastungsverhalten getestet worden.

Für die Linkparty "Beutel statt Plastik" von den kreativen Adern bin ich leider zu spät. ( Ich habe sie schlicht und einfach erst jetzt entdeckt-und da war sie schon vorbei.)

Wie geht Ihr so einkaufen?

Liebe Grüße von der Stöckeline

Sonntag, 22. November 2015

Weihnachtskleid-Sew along, zweites Treffen

Huh, Ihr macht ja alle tolle Sachen.

Ich habe mich momentan für den Marcy Tilton Schnitt entschieden. Laut Anleitung soll er mit " two way stretch knits" genäht werden.
Ich habe aber nur one-way dehnbaren Baumwollsatin. Und der soll es werden.


Gefällt mir  mit dem Ausbrennersamt für das Jäckchen wirklich gut zusammen.

Der Ton ist wegen der Reflexe schwierig zu fotografieren. Es ist aber ein Nachtblauer Satin, der mir wirklich gut gefällt.


Aus diesem habe ich schon für das große Tochterkind den Vogue 8997 genäht und der liegt einfach toll.

Wenn der Stoff reicht wird das Kleid uni, ansonsten nähe ich Variante B mit der Kontrastfarbe.


Der Schnitt gibt an" very loose fitting" zu sein, so das ich mir vorgestellt habe - durch meinen nur in eine Richtung dehnbaren Stoff- ich nähe es etwas größer.


So, jetzt gehe ich mal bei Euch schnuppern, wie Ihr Euch so entschieden habt. Also auf zum MeMadeMittwoch , ich nehme mir noch etwas von der feinen Beerenauslese, die es eben zum ofenwarmen Gugelhupf gab, mit auf die Couch.

Uns allen gutes Gelingen.

Liebe Grüße von der Stöckeline

P.S.: Liebe Katharina - und Andere die diesen Schnitt schon mal genäht haben - , wie very-loose-fitting ist der Schnitt tatsächlich? Geht das mit einem nicht ganz so dehnbaren Stoff auch?


Donnerstag, 19. November 2015

Heute bin ich mal eine "Vilde"

Gestern bin ich doch tatsächlich dazu gekommen, mir eine Vilde von rosarumpetroll zu nähen. So kuschelig, ich hab sie heute morgen gleich ausgeführt.
Meine ist ungefüttert, aber ich habe Baumwollfleece genommen, das ist flauschigfest und warm und wie gesagt total kuschelig.



Ich fühl mich richtig wohl, obwohl ich erst bedenken hatte, das die Jacke durch den vielen Stoff  zu schwer wird. Ist sie nicht. Mit der endgültigen Saumlösung warte ich noch, die Jacke wird sich durch den dehnbaren Stoff beim Tragen sicher noch ein bisschen aushängen.



Man kann sie offen oder mit "gewickeltem" Kragen ( geschloßen ) tragen.



( Wenn man alleine ohne Selbstauslöser die Fotos machen muß kommen die Proportionen komisch rüber -Da hat sich doch gerade ein Weihnachtswunsch gerührt ;-)

Ich habe wie im Schnittmuster empfohlen hinten beim Ansatzstück etwas Weite dazugegeben. ( In der ersten Anprobe war es ohne sehr körperbetohnt :-p - jetzt habe ich halt viel Stoff um viel Frau, aber es ist bequem ;-)

Meinen hinteren "Einsatz" habe ich etwas zipfelig auslaufen lassen. Mal sehen ob das so bleibt.


Die Covernähte muß ich noch etwas üben ( Das Maschinchen und ich freunden uns gerade erst an )


Alles in allem ( trotz schwarzer Covernähte ) schon recht lila. Ich überlege, ob da noch so ein bisschen Verzierung drauf sollte. Was meint Ihr?


 Mit meiner Probe "Vilde" bin ich total zufrieden. Als ich - dank der gut bebilderten und beschriebenen Anleitung - endlich verstanden hatte wie das große Aussenteil an die Obere Jacke gehört- war es einfach. ( Nachts um halb zwei hatte ich einen Knoten im Hirn, aber ich wollte die unbedingt morgens anziehen ;-)


Es wird definitiv noch eine in Webware folgen.

Da dies meine Jacke ist geht sie zu RUMS und ich stöbere jetzt mal mit nem Kaffee auf der Couch bei Euch.


Liebe Grüße von der Stöckeline

Samstag, 14. November 2015

Weihnachtskleid Sew Along 2015

Oh, wunderbar. Ich bin fest entschloßen auch ein Kleid zu nähen. ich dachte auch ich weiß schon welches und der Stoff - no problem.

ABER

Erstens kommt es anders, und das mit dem Denken .....

Von vorn ;-)

Meine Große hatte sich für ihre Konfirmation ein Kleid von mir gewünscht. Der Schnitt und auch der Stoff war zügig gefunden. Der Schnitt war ein Vogueschnitt aus der damals neuen Kollektion, allein das Problem der Schnittbeschaffung blieb. Diesen Schnitt mußte ich direkt in den Staaten bestellen.

Da ich sowieso Porto zahlen mußte, habe ich mir auch gleich noch ein paar mit bestellt. Jetzt kommen wir zu meinem Problem: Ich war völlig davon überzeugt, das ich da etliche tolle Kleiderschnitte für mich bestellt hatte. Anscheinend hatte ich die aber aus dem Warenkorb wieder entfernt.

Wie ich bei der aktuellen Durchsicht für den Sew along bestellen mußte, besitze ich Schnitte für Oberteile, Westen Mäntel und exakt zwei Kleiderschnitte.
Aber seht selber:


Ganze 2 Kleiderschnitte:


Der Vorteil beim oberen Kleid ist der obligatorische Weihnachtsplätzchenplatz um den Bauch ;-)


Definitiv bei beiden Kleidern benötige ich noch eine Jacke


Für die Bluse benötige ich sinnigerweise noch eine Hose.



Zwei Jäckchenvarianten hätte ich mit diesen Beiden schon mal.

So, das waren meine Schnitte.

Der Plan war, Stoff aus dem Fundus zu nehmen. Ich befürchte nach einem Blick dorthin, das es nur für das Probeobjekt reichen wird, für das tatsächliche Weihnachtsoutfit werde ich neue Stoffe " jagen"  müssen.



Der blaue Baumwollsatin ( oberes Bild ) mit der Ausbrennerspitze ( unteres Bild) wäre eine Stoffmöglichkeit, aber dazu gefällt mir keiner meiner Schnitte.

Ich lass mich jetzt mal von Euch inspirieren und schicke meinen Beitrag zum Weihnachtskleid sew along 2015.

Freitag, 6. November 2015

Auf ein neues - oder - diesmal mit richtiger Nahtzugabe

I did it again - this time with the correct Seam allowance. ( The one who can read  is clearly at an advantage. ( here you see the first try )

So, nach dem ersten Versuch ( hier ) der ja bekanntermaßen zu groß ausgefallen ist ( wer lesen kann ist klar im Vorteil !!), hier mein zweiter Versuch.


Yes, it is again complete from my Stash. Amanda from Crazymom infected me with the scrap- virus. And it works good with the pincushion from Noddlehead.

Ja, mit der richtigen Nahtzugabe klappt es auch mit dem tollen Nadelkissen von Noodlehead. Ich versuche gerade meine Scraps zu verarbeiten. ( Amanda von crazymomquilts hat mich da total angesteckt ;-)



Now, it looks like I have a cute new tool at my cutting table.

Ich glaube ich habe da ein sehr schönes und dekoratives all-inclusive Nadelkissen auf meinem Schneidetisch.


A little Size comparison?
The little one is my favorite, it has the right measurements ( and the original seam allowance ;-)

Na, kleiner Größenvergleich? 
Mir gefällt das Kleinere deutlich besser, die richtige Nahtzugabe macht doch einfach schönere Proportionen.


you can see the lovely pincushion at work ( Now I am working with a smile ;-)

XOXO  yours Stoeckeline

Hier seht Ihr mein Lieblingsteil bei der Arbeit  ;-)
Liebe Grüße von der Stöckeline

Heute ist Freitag, also ab zum  finished friday

Weil scraps drin sind zu Oh scraps
And TGIFF
and LAFF
and confessionsofafabricaddict
and FFF
und weil ich mich so freue zum Freitag !

Donnerstag, 5. November 2015

Mal wieder etwas NUR für MICH

Seit langer Zeit wollte ich endlich mal wieder etas für mich nähen. Ich fand in einer Patchworkzeitschrift aus dem letzten Jahr eine schnuckelige Kosmetiktasche für unterwegs.

Bis dato fährt dieser ganze Kram in einem kleinen Reißverschlußtäschchen in meiner Handtasche mit. Das soll sich heute ändern ;-) !

Ich hab mich mit der Beschreibung etwas hart getan und beschlossen, nur das Schnittmuster zu nehmen und die Sache so zu nähen wie es mir logisch erschien.


Im Nachhinein eine weise Entscheidung, fehlten doch in der Anleitung so manche kleine Details. Es blieb beispielsweise unerwähnt, das Futter und Außenteil gegengleich zugeschnitten werden sollten. Auch waren nicht alle Maßangaben bei den Zuschnitten logisch nachzuvollziehen...


OK, jetzt weiß ich wieder, warum ich schon seit langem nichts mehr aus Zeitschriften genäht habe. Aber es gibt zum Glück die eigene Kreativität und viele kreative Köpfe im WWW, von denen man zur Not ;-) auch tolle Schnittmuster käuflich erwerben kann, oder sie gar als Freebie zur Verfügung gestellt bekommt.


- Mal dicken Dank von mir an dieser Stelle für all die unermüdlichen Kreativen die den Zeitaufwand nicht scheuen, diese vielen ebooks trotz des immensen Arbeitsendes zu verwirklichen . -


Und bisher hatte ich in diesem Bereich noch keine Probleme mit den Zuschnittangaben.

Aber, zu viele Worte für den heutigen Abend ;-)

Mir gefällt mein neuer " Make-up - Artist " !  ( Auch wenn kein passender Spiegel im Haus war ;-) Jetzt werden wir das feine Täschchen mal im Alltag testen.


Nun schau ich noch beim Rums vorbei und lass den Abend mit einem kühlen Bier und Euren schönen Bildern ausklingen.

Liebe Grüße von der Stöckeline

Und ab damit zu tt-taschenundtaeschchen

Dienstag, 3. November 2015

Halloween oder St. Martin

Da scheiden sich die Geister. Auch so hier im Haus. Ich mag lieber St. Martin, aber die Kinder begeistern sich  ( wer hätte es gedacht ) für Halloween.
OK, das muß ich wohl akzeptieren.
OK, ich hab mittlerweile auch immer etwas Süßes im Haus an diesem besonderen Tag.

Aber als der Junior mitteilte: Mama, ich geh heute Abend rum, was hast du für eine Idee für mein Kostüm?

War ich doch kurzfristig etwas sprachlos ;-)
 Zu Karneval kenne ich ja diese Fragen, aber im November? Ein Kostüm nur für einen Tag? Kaufen?- Geht aber mal gar nicht.


Also, aus der Not eine Tugend, upcycling ist doch was gutes. ab zum second Hand Laden. Wir hatten Ja eine deadline !!
-Mal ehrlich, die deadline waren ZWEI Stunden- da bleibt nicht viel Zeit zum Grübeln ;-)


Also los, ein schwarzes großes LangarmShirt war doch schnell gefunden und eine Molton Bettauflage befand sich noch im Fundus. ( lang ist es her - und konnte ich doch jetzt tatsächlich gebrauchen ;-)

Keine Zeit für Perfektion und einfach wild diverse Knochen gezeichnet, ausgeschnitten und angeordnet. Mit stylefix fixiert und mit schnellem Zickzack appliziert. Puh - gefiel dem strengen Kritiker !!"!!!


Noch schnell geschminkt und .........  da waren die zwei Stunden auch schon rum.


Ich würde sagen: die Zeit war optimal genutzt ( so wie es nur spontan und nie geplant klappt ;-)

Bliebe nur noch zu erwähnen, das der Abend ein voller Erfolg war und der Junior seine Süßigkeitenvorräte mehr als aufgefüllt hat!!

Liebe Grüße von der Stöckeline

Weil es echt kreativ war - ab zum creadienstag
Und 4boys gemacht ist es auch
HOT sowieso