Sonntag, 12. Juni 2016

Peacezeichen- Probenähen

Ich hatte so eine Freude an dem Schnittmuster. Und gleich zum Anfang: Ja, ich habe das Muster verkleinert, denn wie wir ja alle wissen: Nadelkissen können wir nicht genug haben.


Ist das nicht zauberhaft geworden? Und aus Scraps ;0)

Aus dem Original- Schnittmuster habe ich ein poppiges Kissen genäht.


Ihr seht, auf 30% verkleinert ist es im Vergleich sehr fuzzelig, aber mir macht es Spaß so etwas zu nähen :0)


Jetzt noch überall die Nahtzugabe von einem halben Inch dazu zeichnen und schon kann es los gehen.


Wenn das erste Resultat schon soooooo gut aussieht, hüpfe ich den ganzen Tag gut gelaunt durch die Gegend ( Ok, innerlich ;0)


Nachdem das mit dem Nadelkissen erledigt war, ging es an das Kissen für Malalas Probenähen.


Inklusive Rundungen lief es gut und zügig- der Teil mit der Stoffauswahl war nämlich extrem kurz :pinke Reste mit grau. Mit der Anleitung hat sich die liebe Claudia von Malala wahrlich mühe gegeben und es hat alles funktioniert und gepaßt.


Aber seht selber. Die Farben haben mich so angestrahlt. Nur bei der Frage, wie quälte ich das Kissen mußte ich etwas überlegen , habe mich dann aber für eine eher simple Variante entschieden. So kommt das Peace Zeichen am besten raus.


Und das fertige Kissen wurde - wie ihr sicher schon bemerkt habt - vor einiger Zeit fotografiert. Hier hatten wir noch Sonne :0)


Alles in allem glaube ich, es ist gut gelungen, denn selbst die Pubertiere im Haushalt haben sich darum gerissen. Ich glaube, es werden noch ein paar folgen müssen.


Euch wünsche ich noch einen schönen Sonntag, tragt Sonne im Herzen, zumindest hier ist es grau und regnerisch.

Ganz liebe Grüße von der Stöckeline